Bezirksligameisterinnen! Landesliga wir kommen wieder!

 In 1. Frauen, Meisterinnen

1. Frauen Altona 93 Meister 2018

SAISONRÜCKBLICK – 1. FRAUEN

Nachdem wir es im vergangenen Jahr bereits bis in die Relegation geschafft hatten, war das Ziel der Saison klar: der direkte Aufstieg in die Landesliga!

Anfang September starteten wir nach einer guten Vorbereitung gleich mit einem 4:3 Auswärtssieg in Friedrichsgabe in die Saison. Nach einem enttäuschenden 1:1 in Eidelstedt kam es bereits im dritten Spiel zum direkten Duell mit den Mitaufstiegsfavoritinnen aus Schnelsen, welches wir auf heimischen Grand nach 0:1 Rückstand mit 3:1 für uns entscheiden konnten. Es folgten klare Siege gegen Appen, Komet, Elmshorn und Flottbek bevor wir kurz vor Nikolaus dann unseren höchsten Saisonsieg einfuhren. Die Drittvertretung des Bramfelder SV schlugen wir zuhause mit 13:0. Nach einer Nullnummer zuhause im Derby gegen Union ging es in die kurze Winterpause.

Nach der Winterpause kam dann was? Genau, der Winter. Aufgrund zahlreicher Nachholspiele aus der Hinrunde sollten wir laut Spielplan bereits Mitte Januar in die Rückrunde starten. Daraus wurde nichts. Nach fünf aufeinander folgenden Spielausfällen bestritten wir schließlich Ende Februar das erste Spiel. In Eidelstedt konnten wir uns bei wildem Schneetreiben für die verlorenen Punkte aus dem Hinspiel revanchieren und siegten mit 5:3. Bis Mitte Februar folgten neben weiteren Spielausfällen vier weitere Siege. Ende April ging es dann in die entscheidende Phase: in den verbleibenden 22 Tagen der Saison standen noch mehr als ein Drittel der Spiele an, 8 an der Zahl. Den Anfang machte ein Nichtantritt von Moorrege. Zwei Tage später: endlich (!) ein klarer 5:0 Erfolg im Derby bei Union 03. Zwei Tage später: ein knappes 2:1 in Elmshorn. Drei Tage später: ein 6:1 Zuhause gegen die Flottbeckerinnen. Drei Tage später: ein 2:1 Zuhause gegen Friedrichsgabe. Nach vier Tage Pause dann das zweite Duell gegen Schnelsen. Bei brütender Hitze ging es hin und her: zwei-Tore Führung Germania, wir drehen das Spiel, zwei-Tore Führung Altona, wir geben das Spiel wieder aus der Hand, zwei-Tore Führung Germania – und Schluss, Endstand 4:6. Und gleichzeitig unsere erste Pflichtspielniederlage der Saison. Unsere Chancen auf die Meisterschaft reduzierte dieser Punktverlust jedoch nicht und bereits drei Tage später war es dann geschafft. Mit einem 8:2 beim bis dato Tabellen 4 aus Moorrege machten wir alles klar. Gefeiert wurde die Meisterschaft standesgemäß mit Sektdusche, Konfetti und den ins Ferne Moorrege mitgereisten Fans. Im letzten Spiel Mitte  Mai nahmen wir uns vor, die 100-Tore Marke zu knacken. Gesagt, getan: Durch das abschließende 5:0 bei den Damen des BSV stellen wir mit 102 geschossenen und 24 kassierten Toren sowohl die beste Offensive als auch die beste Defensive der Liga und erspielten uns insgesamt 59 von 66 Punkten.

Hut ab Mädels und Trainer, das war eine bärenstarke Saison!

Jetzt heißt es sich von den kräftezehrenden und nervenaufreibenden letzten Woche zu erholen, endlich mal wieder in Ruhe zu trainieren und die freien Wochenenden zu genießen, bevor wir dann im Juli wieder mit der Vorbereitung auf die neue LANDESLIGAsaison starten!

Für diese neue Herausforderung suchen wir nach wie vor Spielerinnen, die sich uns anschließen wollen. Meldet euch einfach unter dierk@afcdeerns.de zu einem Probetraining an. Wir freuen uns auf euch!

Bis bald bei den AFC Deerns!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Start typing and press Enter to search

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
1. Frauen nach dem Spiel