Altona holt den Hallenpokal!

 In Allgemein
Oh wie ist das schön….

Wer hätte das gedacht….Am letzten Wochenende hieß es „Endrunde” erreicht und nun holen sich die 1.D Mädchen von Altona 93 ungeschlagen und ohne Gegentor den Hamburger Hallenpokal 2019/2020!

Wie bereits 2018, als sie noch 1.E Mädchen waren und sich den Pokal holten, war es ihre geschlossene Teamleistung, ihr eindrucksvoller Kampfgeist und ein unbändiger Siegeswillen der dies möglich gemacht hat. Die Mädchen können unheimlich stolz sein, denn wenn wir ehrlich sind, war dieses so nicht unbedingt zu erwarten.

Mit Victoria, ETV, HSV, SC V/M und Lohbrügge, alles Dritt- und Viertplatzierte der insgesamt 3 Staffeln aus ganz Hamburg (mit jeweils ca. 20 Mädchenmannschaften!) standen heute 6 Mannschaften in der Halle bereit und hatten doch schon GROßES erreicht.

Nach einer kleinen Eröffnungsfeier mit Musik und Einlaufen der Mannschaften mit Einzelnamensnennung ging es los. Gleich im ersten Spiel, Eimsbüttel vs. Lohbrügge, holten sich die Kickbees 3 Punkte. Danach erspielten sich der HSV gegen SC V.M. ebenfalls 3 Punkte. Damit hatten sich Eimsbüttel und der HSV gleich in Führung gesetzt, die vielleicht ja die Titelaspiranten des heutigen Tages waren. Jetzt hieß es abwarten und Ruhe bewahren.

Trainer Patrick kommentiert diesen besonderen Tag: “In unserem ersten Spiel ging es gegen SC Victoria. Unsere Mädchen waren von Anfang an da, ließen kaum eine Torchance zu und haben sich sogar zwei bis drei richtig gute Chancen herausgespielt. Aber es nutzte nichts. Der Ball wollte einfach nicht rein. Immer fehlte ein Quäntchen Glück und natürlich Passgenauigkeit.

Erstes Spiel halt… zog sich irgendwie durch die gesamte Hallenrunde. Das Spiel gegen Vicky endet somit torlos. Ein wichtiges Unentschieden, wie sich am Ende noch herausstellen sollte.

In der zweiten Partie spielten wir gegen den SC Vier/Marschlande. Die Mädchen nahmen Fahrt auf und ließen keinen Zweifel, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Zahlreiche Torchancen bis zum erlösenden 0:1 Endstand durch ein souveränes Tor von Mati. Ein verdienter Sieg. Im anschließenden Spiel fiel in letzter Sekunde das 1-1 für den ETV gegen Victoria. Im ersten Moment habe ich mich ein wenig darüber geärgert, aber auch das war letztlich sehr wichtig für uns. 

Jetzt hieß es Kräfte sammeln und zuschauen…

Durch ein schönes Tor von Jonna, eine unglaubliche Leistung im Tor von Anouk und großem Kampf des gesamten Teams schlugen wir den HSV 1-0. Es war wirklich beeindruckend zu sehen, wie sich unsere Deerns gegenseitig geholfen haben und füreinander gelaufen sind. Luisa war in diesem Spiel gefühlt überall. Lisbeth wurde vorne immer stärker und konnte nur durch Fouls gebremst werden. 

Nun stand den Deerns das Spiel gegen die Kickbees bevor. Am Wochenende zuvor mussten sich die Altonaer Deerns mit 0:2 geschlagen geben. Und im Hinblick auf das Spiel in der nächsten Pokalrunde war ein Sieg doch so wichtig. Die Frage war: SCHAFFEN sie es HEUTE? Nach einem Spiel Pause traten sie selbstbewusst auf den Platz und es war kein Halten mehr. SIE WOLLTEN es SCHAFFEN! Ein super herausgespieltes Tor brachte uns die frühe Führung, die danach großartig verteidigt wurde. Kurz vor dem Ende erhielt der ETV einen völlg berechtigten Handsiebenmeter. Kaum zu ertragene Spannung…Schuss… Anouk pariert stark, großer Jubel! Plötzlich ein Pfiff, der Strafstoß musste wiederholt werden, da er fälschlicherweise als Neunmeter geschossen wurde. Also wieder Daumen drücken. Diesmal schoss eine andere Spielerin, zu unserem Glück, vorbei! Große Freude, die großen Konkurrentinnen endlich in so einem wichtigen Spiel besiegt zu haben. 

Lohbrügge waren unsere letzten Gegnerinnen des Tages. Ein Sieg und der Pokal wäre uns nicht mehr zu nehmen. Lange stand es 0-0. Doch nach dem 1-0 machte Adele mit einem schönen Lupfer den Deckel drauf. Sehr selbstbewusst gewannen wir dieses Spiel mit 2-0.

Damit war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen! 

Anouk war unfassbar stark im Tor, viele unglaubliche Paraden, Mia war hinten eine Bank, hat keinen Zweikampf verloren und mit vollem Körpereinsatz (viele Kopfbälle) gerettet, Luisa ist über sich hinausgewachsen und, für mich, eine der stärksten Spielerinnen in der gesamten Halle gewesen, Mati, brauchte ein wenig um reinzukommen, war dann aber stark und torgefährlich wie immer, auf Franzi ist Verlass, sehr trickreich und souverän. Lisbeth wirkte, nach ihrer Krankheit anfänglich verunsichert, spielte dann aber bärenstark und zeigte ihre Ballsicherheit, Adele, kämpfte, rackerte, ließ sich von den körperlich starken Mädchen nicht beeindrucken und belohnte sich mit einem schönen Tor, Hanna ließ nichts anbrennen, kämpfte großartig und  spielte sehr solide. Die große Frage war, ob Jonnas Fuß halten würde. Nach der Hälfte der Spiele lief Jonna allerdings unrund, aber um nichts in der Welt wollte sie freiwillig vom Platz. Sie schoss sehr wichtige 3 Tore und hat sich unglaublich für das Team aufgeopfert.

Aber dieser schöne Tag wäre ohne die anderen Mädchen, die heute nicht gespielt haben, nicht möglich gewesen. Denn alle Mitgliederinnen der Mannschaft waren an diesem Titel beteiligt und haben ihren Anteil. Danke also auch an Lilo, Sofia, Lilo, Linda, Mila, Romy, Dilara, Elise, Leonie, Pauline und Samia! Es geht nur als Gruppe! Vielen Dank euch allen! So stolz!

Und das schrieb der HFV:

https://www.hfv.de/mobile/artikel/eurotournaments-com-hallenmeisterschaften-der-d-maedchen-1581928276557/

Bereits am Vortag hatte Altona 93 mit seinen 1.E Mädchen den Hallenboden zum Glühen gebracht und sich den 6. Platz in der Hallenendrunde (Jahrgang 2009/2010) erkämpft. Glückwunsch an der Stelle !

Danke Fritz, dass du dabei warst und deinen ehemaligen F-Spielerinnen “im Stillen” angefeuert und die Daumen gedrückt hast. Das bedeutet uns viel! Ist immer wieder schön dich auf den Sitzreihen zu sehen!

hej maedels, klara, patrick
hier nochmals ein oleoleole
zu euerer  grandiosen vorstellung. ich war soooooo begeistert.
ihr habt mein herz erfreut. wo waren hsv und wo waren die
kickbees. ihr habt sie alle gerockt. 5 reingezimmert mit
einigen super 2er angriffen. und hinten erst. eine eiserne
wand. keine chance fuer niemand. und! KEINE  GEGENTORE!!!
anouk. du warst die torgoettin. und alle alle waren spitzenklasse.
danke fuer den starken vortrag
euer fritz

Start typing and press Enter to search

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com